Wir waren dabei! Aussendung des Friedenslichts 2019 mit Bischof Neymeyr in Erfurt

Erschienen am 16. Dezember 2019 in Stamm Heiligenstadt "St. Aegidien"

Franz Klingebiel

Franz Klingebiel

 

Auch in diesem Jahr wurde in Bethlehem eine Kerze entzündet, deren Flamme sich derzeit über den ganzen Erdball verteilt. Die weltweite Pfadfinderbewegung will als Brandbeschleuniger die Friedensbotschaft von Weihnachten in den Unfrieden dieser Zeit, an die dunklen Orte dieser Welt bringen.

Wir waren dabei!

 

 

 

 

 

Am dritten Adventssonntag haben wir Heiligenstädter DPSG Pfadfinder an der Aussendungsfeier des Friedenslichts 2019 mit Bischof Neymeyr im Erfurter Mariendom teilgenommen.
Der Gottesdienst zur Aussendung fand im vollständig gefüllten Chorraum des Doms statt und wurde von unserem Diözesankuraten Eberhard Eckart (DPSG), Pfarrer Michael Göring (VCP) und unserem Bischof Neymeyr geleitet. Pfadfinderinnen und Pfadfinder aus vielen Stämmen und verschiedenen Verbänden und auch Gruppen der Jugendfeuerwehr nahmen daran teil.

 

In den Lesungstexten wurde Jesajas zentrales Hoffungswort „Wir harren auf Licht“ (Jes 59, 9) in den Mittelpunkt gestellt, das er in den Unfrieden seiner Zeit hinein spricht. Es steht für den Advent und die Hoffung, die wir mit der Aktion des Friedenslichts verbinden.

So rief Bischof Neymeyr in seiner Predikt zum Evangelientext aus dem Petrusbrief – getreu dem Motto von Baden Powell, die Welt ein bisschen besser zurückzulassen als man sie vorgefunden hat – dazu auf, sich nicht am Scheltwort – dem Hate Speech unserer Zeit – zu beteiligen, sondern zu versöhnen. Als Höhepunkt wurde das Licht in den Dom hereingetragen und an alle verteilt.

Nach dem Gottesdienst waren, alle Pfadfinder in den Gruppenraum unseres Erfurter Nachbarstammes St. Elisabeth zu Kaffee, Punsch und Gebäck eingeladen! Tausend Dank für den Raum der Begegnung … und des Aufwärmens.

Noch ein kurzer Schlenker über den Weihnachtsmarkt und auf ging es zur abenteuerliche Heimreise mit der Bahn … das Licht ist in Heiligenstadt angekommen!

Kommentar hinterlassen:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.