Herbstlager in Heiligenstadt

Erschienen am 25. September 2020 in Stamm Heiligenstadt "St. Aegidien"

Franz Klingebiel

Franz Klingebiel

 

„Der Natur auf der Spur!“ – Herbstlager des Stammes Sankt Aegidien Heiligenstadt vom 18.09.- 19.09.2020

Am Freitag dem 18.09. trafen sich die 22 Kinder vom Stamm Sankt Aegidien auf der Bleibe, dem
heimischen Domizil des Stammes, zum traditionellen Herbstlager …

Coronabedingt ging es diesmal nicht auf große Reise, was der Stimmung aber keinen Abbruch tat. Bei bestem Wetter startete das Lager mit
ein vielseitigen Stationsangebot, dazu zählte u.a. Zeltaufbau einer Kothe, Basteln mit Kastanien und Co sowie die Gestaltung eines Schaubildes über den Stamm für die Kirche.

       

Hier konnte jeder seine Geschicke beim Knoten, Basteln und Gestalten unter Beweis stellen. Im Anschluss folgte ein leckeres Grillen was in einer gemütlichen Lagerfeuerrunde mit Gesang, Stockbrot und viel Unterhaltung endete.

Ohne gemeinsame Übernachtung ging es am nächsten Tag los mit einer Wanderung zum Schierbachsee bei Lutter. Diese Wanderung stand ganz im Zeichen des World Cleanup Day, eine weltweite Reinigungsaktion der Umwelt, an dem sich unser Stamm wie auch viele Vereine der Stadt beteiligten. Dabei möchten wir uns herzlich beim Engagement und der Hilfe der Stadt sowie des Bauhofes bedanken. Auf dem Weg zum Schierbachsee fanden die Kinder sehr viel Müll, den sie gar nicht erwarteten. Da war vom Kochtopf über ein Smartphone vieles dabei.

Nach Streckenabschnitten querfeldein und logistischen Herausforderung (Tragen von Tischen, Bänken, Kocher, Essen und Getränke an den See) gab es eine Stärkung zum Mittagessen: Heiße Wiener und frisches Obst auf die Hand. Dann war viel Zeit zum Spielen und Toben. In der Gruppenstunde erzählten die „Alten Hasen“ den „jungen Hüppern“ von ihrem Pfadfinderversprechen, dem Pfadfindergesetz, der Bedeutung von Kluft und Büchern und von ihren „Prüfungen“. Nach viel Spaß und Bewegung ging es auf den Rückweg zur Bleibe, wo die Kinder neugierig in die Müllsäcke der anderen schauten und überlegten, wo was wie entsorgt wird.

Alles im Allem war es ein gelungenes Lager bei bestem Wetter und auch trotz Corona eine runde Sache, an die sich die Kinder und Leiter noch lange erinnern werden.

Beitrag von Christoph Gunkel

Kommentar hinterlassen:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.