Arbeitseinsatz – Osterfeuer mal anders

Erschienen am 20. Oktober 2020 in Stamm Heiligenstadt "St. Aegidien"

Christoph Gunkel

Christoph Gunkel

 

Coronabedingt musste das traditionelle Osterfeuer des Stammes Sankt Aegidien auf der Bleibe bei Heiligenstadt bekanntlich ausfallen. Dort werden traditionell die Weihnachtsbäume der Stadt, die von den Pfadfindern zu Beginn des Jahres eingesammelt werden, verbrannt. Jetzt lagen unzählige Bäume auf der Bleibe und mussten irgendwie entsorgt werden, da ja im Januar 2021 wieder welche dazu kommen. So wurde in einer gemeinschaftlichen Aktion der Leiter und erwachsenen Freunde des Stammes die Bäume mit einem riesigen und lauten Schredder kleingehäckselt. Statt warmer Glut nur ein klein wirkender Berg an Holzschnipseln… Ein Kraftakt, der sich aber gelohnt hat.. Die Hoffnung ist das nächstes Jahr alles wie gewohnt stattfinden kann. Feuer ist doch besinnlicher und schöner als ein lauter Schredder. 😉

Kommentar hinterlassen:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.