„Miteinander, Mittendrin!“ Herbstlager des Stammes Sankt Aegidien Heiligenstadt

Erschienen am 28. September 2021 in Stamm Heiligenstadt "St. Aegidien"

Christoph Gunkel

 
Das Gruppenbild nach der Versprechensfeier

„Mitteinander, Mittendrin!“ – ganz unter dem Motto der Jahresaktion der DPSG stand das diesjährige Herbstlager unseres Stammes Sankt Aegidien Heiligenstadt. 24 Kinder verbrachten mit ihren Leitern ein spannendes verlängertes Wochenende vom 17.-20.09.2021 auf der Pfadfinderbleibe. Zum Start des Lagers standen nach Eröffnungsrunde wie gewöhnlich Zeltaufbau und gemeinsames Essenkochen auf dem Plan. Der Tag endete mit einer gemütlichen Runde am Lagerfeuer in der Jurte mit eine stimmgewaltigen Gesangsrunde rund ums Feuer.

Der Samstag stand ganz unter dem Thema der Pfadfindertechniken und dem Versprechen. So erlernten die Wölflinge, wie man ein Zelt richtig abspannt, richtig schnitzt und selbstverständlich mussten die wichtigsten Pfadfinderknoten geübt werden. Die Jungpfadfinder hingegen lernten wie eine Kothe aufgebaut wird und mussten dafür kräftig anpacken. Zum Nachmittag wurde es Ernst. Es stand für alle die Prüfung über die erlernten Techniken sowie einige Wissensfragen auf dem Programm. Natürlich haben alle trotz großer Aufregung die Aufgaben mit Bravour gemeistert. Im Anschluss daran legten einige Kinder ihr Pfadfinderversprechen im Rahmen der feierlichen Versrpechensfeier in der Friedenskappelle ab und wurden somit zu richtigen Wölflingen bzw. Pfadfindern. Das musste dann natürlich tatkräftig mit einem Grillabend, Lagerfeuer und Stockbrot gefeiert werden.

Am Sonntag ging es auf große Reise. Nach einem frühen Frühstück in Dämmerung pilgerten wir zur Bistumswallfahrt auf dem Domplatz und machten anschließend ein schönes Picknick auf der Severiwiese. Mit dem Segen des Bischofs im Gepäck ging es im Anschluss daran mit der ganzen Gruppe zur BUGA. Dort hatten die Kinder sehr viel Spaß auf den Spielplätzen, Bauernhöfen und vielen anderen tollen Aktionen auf dem Gelände.

Das Lager klang gemütlich am Sonntagabend mit Lagerfeuer aus und nach Aufräumen am Montag hieß es wieder Abschiednehmen von einem tollen intensiven ergeignisreichen Wochenende, was leider viel zu schnell vorbei war.

Kommentar hinterlassen:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.